Betrunken über die Verkehrsinsel

Symbolfoto

Ein 50-jähriger Autofahrer hat am frühen Morgen des Dienstags im Bereich des „Amöneburger Kreisels“ einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein Sachschaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro entstanden ist.

Der Mann war mit seinem BMW aus Richtung der Wiesbadener Innenstadt kommend in Richtung Wiesbaden-Biebrich unterwegs. Im Bereich des Kreisverkehrs verlor der Mann die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr über die Verkehrsinsel. Dort beschädigte er neben seinem eigenen Wagen mehrere Verkehrsschilder. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von über 1,8 Promille, was für den 50-Jährigen eine Blutentnahme zur Folge hatte. Sein Wagen war so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.


Redaktion: Dennis Meißner
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 23. Mai 2017 - 16:00 Uhr
Letzte Aktualisierung: 23. Mai 2017 - 16:04 Uhr
Tags: , , , , , , , , , , , ,