Baugrube stürzt nach Regenfällen ein – Bauarbeiter bis zur Hüfte verschüttet

Am Montag den 15.06.2020 wurde in Linden Leihgestern ein Bauarbeiter in einem Erdschacht verschüttet. Die Feuerwehr Gießen und Linden musste mit Spezialkräften zur Höhen- und Tiefenrettung anrücken, um den Mann aus seiner Zwangslage befreien zu können.
Person verschüttet Linden 15.06.2020
Der Arbeiter befand sich zum Zeitpunkt des Einsturzes in einer, ca. 4-5 Meter tiefen, Baugrube im Wohngebiet des Lindener Stadtteils Leihgestern. Der Schacht wurde, anders als sonst üblich, senkrecht nach unten gegraben, wie Kreisbrandinspektor Mario Binsch berichtet. So mussten die Rettungskräfte zunächst den offenen Schacht abstützen, bevor eine Rettung über die Drehleiter erfolgen konnte. Unterstützt wurden die Ortsansässigen Kräfte hierbei von Spezialkräften zur Höhen- und Tiefenrettung aus Gießen und einem Rüstzug aus Reiskirchen. Erschwerend hinzu kam, dass Regenfälle und Schlamm das Erdreich nachsacken ließen und die Arbeiten für die Rettungskräfte komplexer machten. Der Arbeiter konnte schließlich vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Schwere der Verletzungen ist aktuell nicht bekannt. Ein Sachschaden ist ebenfalls nicht beziffert.

Person In Baugrube Verschüttet Linden 15.06.2020

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Roman Clemo
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 16. Juni 2020 - 12:44 Uhr
Letzte Aktualisierung: 16. Juni 2020 - 13:14 Uhr
Tags: , , , , , , , , , , , ,