Auto rast auf Maaraue durch Leitplanke und brennt aus – vier junge Menschen verletzt

Pkw-Brand nach Unfall Maaraue 23.11.16Ihren Leichtsinn haben vier junge Menschen am Mittwochabend fast mit dem Leben bezahlt. Sie waren offenbar mit viel zu hoher Geschwindigkeit auf dem Parkpaltz der Halbinsel herumgefahren und verloren die Kontrolle über den Wagen. Dieser Krachte durch eine Leitplanke in das Unterholz und brannte aus. Anfangs waren die Vier im Auto eingeschlossen, konnten sich dann noch in letzter Sekunde retten.

Kurz nach 20 Uhr wurden das Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Kostheim zu einem Pkw-Brand auf die Maaraue alarmiert. Vor Ort brannte ein Pkw nach einem Unfall in voller Ausdehnung. Was sich im Verlauf erst herausstellte: In ihm saßen vier junge Menschen, die teils schwere Verletzungen erlitten hatten.

Sie waren in dem Chevrolet-Kombi offenbar sehr schnell auf dem Parkplatz des Geländes unterwegs und schleuderten in eine Leitplanke, die sie durchbrachen und im Unterholz landeten. Hier hatten sie das erste Mal Glück, dass sie nicht wenige Meter weiter im Seitenarm des Rheins gelandet sind.

Pkw-Brand nach Unfall Maaraue 23.11.16Nach dem Unfall ging das Auto in Flammen auf. Aufgrund der Beschädigung waren die Insassen erst eingeschlossen, konnten sich dann jedoch durch beherzte Tritte gegen die Türen retten, bevor die Flammen das gesamte Auto erfassten.

Die Feuerwehr löschte den Brand mit Wasser sowie Schaum und zog den Pkw auf den Parkplatz zurück. Der Rettungsdienst kam mit vier Rettungswagen, einem Notarzt sowie der Einsatzleitung Rettungsdienst (LNA und OLRD) zum Einsatz und fuhr die vier Personen im Alter von 17 bis 23 Jahren in verschiedene Krankenhäuser.

Offensichtlich ist, dass das Auto deutlich schneller als mit den erlaubten 30 km/h gefahren sein muss. Wer gefahren ist und wie es zu dem Unfall kam, ermittelt die Polizei.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 23. November 2016 - 22:40 Uhr
Letzte Aktualisierung: 23. November 2016 - 22:43 Uhr
Tags: