Ausgedehnter Dachstuhlbrand in Bad Soden – Zwei Personen leicht verletzt

In einem Hochhaus in der Straße „Am Eichwald“ in Bad Soden kam es am Dienstag gegen 12:40 Uhr zu einem ausgedehnten Brand des Daches. Das Feuer wurde vermutlich durch Bauarbeiten ausgelöst. 80 Einsatzkräfte aus dem Main Taunus Kreis waren rund 4 Stunden im Einsatz. 40 Anwohner aus dem Gebäude wurden zwischenzeitlich in einem angrenzenden Alten- und Pflegeheim betreut und untergebracht. Zwei Anwohner mussten durch den Rettungsdienst versorgt werden und wurden leicht verletzt.

Bei einem Dachstuhlbrand in Bad Soden sind am Dienstagmittag zwei Personen leicht verletzt worden und hoher Sachschaden entstanden. Gegen 12:40 Uhr wurde die Rettungsleitstelle darüber informiert, dass es in einem Mehrfamilienhaus „Am Eichwald“ in Bad Soden ein Feuer im Dachbereich ausgebrochen sei, woraufhin zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zur Brandstelle fuhren. Zu diesem Zeitpunkt stand der Dachstuhl des Wohnhauses in Vollbrand, weshalb dieses evakuiert werden musste.

Bereits nach kurzer Zeit hatte die Feuerwehr das Feuer gelöscht und auch den Brandentstehungsort lokalisieren können. Offensichtlich war das Feuer bei Schweißarbeiten im Dachbereich ausgebrochen und hatte im weiteren Verlauf auch zu der Explosion einer Gasflasche geführt. Zwei Bewohner des Hauses atmeten beim Verlassen Rauchgase ein und mussten in einem Rettungswagen behandelt werden.

Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit noch nicht absehbar. Sämtliche Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten ihre Wohnungen nach Abschluss der Löscharbeiten wieder betreten; das Wohnhaus ist bewohnbar. Die weiteren Ermittlungen hat das Kommissariat für Branddelikte in Hofheim übernommen und ein Verfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Dennis Altenhofen
Fotos: Max See
Video:

Veröffentlichung: 06. Februar 2019 - 8:38 Uhr
Letzte Aktualisierung: 06. Februar 2019 - 8:41 Uhr
Tags: