24-Jähriger von Pkw erfasst und tödlich verletzt

Symbolfoto

Symbolfoto

Am Mittwochabend kam es gegen 20:15 Uhr in Riedtadt-Erfelden (Kreis Groß-Gerau) zu einem schweren Verkehrsunfall. An der Kreuzung B 44/Bahnstraße (K156) wurde ein Fußgänger von einem Pkw erfasst.

Der 24-jähriger Mann aus Riedstadt erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Er wurde beim Überqueren der Fahrbahn von einem 54-jährigen Mann aus Groß-Gerau mit dem Pkw erfasst.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Sachverständiger beauftragt.  Die B 44 war in Höhe der Unfallstelle bis 23:00 Uhr voll gesperrt. Erst wenige Stunden zuvor wurde an gleicher Stelle eine Radfahrerin beim Überqueren der Kreuzung von einem Pkw erfasst und lebensbedrohlich verletzt.

Rote Fußgängerampel missachtet – Radfahrerin nach Unfall schwer verletzt

Symbolfoto

Symbolfoto

Eine 78-jährige Radfahrerin aus Riedstadt-Erfelden (Kreis Groß-Gerau) war gegen 10:15 Uhr mit ihrem Fahrrad Richtung Riedstadt-Goddelau unterwegs. Sie benutzte den Radweg aus Richtung Erfelden kommend, welcher parallel zur Bahnstraße verläuft. Laut Zeugenangaben missachtete die Radfahrerin beim Überqueren des Kreuzungsbereiches B44/K156 die für sie rot zeigende Fußgängerampel.

Ein Pkw, welcher die Kreuzung aus Richtung Stockstadt kommend geradeaus in Fahrtrichtung Groß-Gerau passierte, erfasste die Radfahrerin und schleifte sie mehrere Meter mit. Die Radfahrerin, die keinen Helm trug, wurde schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in die Mainzer Uniklinik verbracht. (weiterlesen…)


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 15. März 2015 - 17:19 Uhr
Letzte Aktualisierung: 15. März 2015 - 17:19 Uhr
Tags: