Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der A66

VU A66 bei Frauenstein 06.06.09(me) Zwei Personen wurden am Samstagnachmittag auf der A66 verletzt. In Höhe der Auffahrt Frauenstein in Richtung Rheingau kollidierten ein Ford Escort und ein Audi Q7. Beide Fahrzeuge schleuderten über die Autobahn. Auch eine eingeklemmte Person wurde gemeldet.

Am Nachmittag wurden Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehrwachen mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen“  auf die A66 bei Frauenstein geschickt. An der Einsatzstelle angekommen fanden die Einsatzkräfte zwei stark beschädigte Fahrzeuge auf der Linken Fahrspur und dem Standstreifen vor.

VU A66 bei Frauenstein 06.06.09Wie sich schnell herausstellte war zum Glück niemand in seinem Fahrzeug eingeklemmt.  Auch die Insassen des Audi kamen trotz des offensichtlich starken Aufpralls ohne Verletzungen davon. Die beiden Insassen des Ford hingegen mussten aufgrund ihrer Verletzungen in umliegende Krankenhäuser transportiert werden.

Die Aufräum- und Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig: Aufgrund leichten Regens war die Fahrbahn feucht und auslaufende Betriebsstoffe verwandelten die Fahrbahn in eine gefährliche Rutschbahn. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr streuten die Ölflecke ab und reinigten die Fahrbahn von Fahrzeugteilen.

 VU A66 bei Frauenstein 06.06.09Der moderne Audi Q7 konnte weder stromlos geschaltet, noch von selbst bewegt werden, so wurde der bereits auf der Anfahrt abbestellte Wechsellader mit dem AB-TUH wieder zur Einsatzstelle gerufen um das Fahrzeug von der Fahrbahn zu ziehen. Für die gesamten Aufräumarbeiten blieb die Autobahn für über eine Stunde voll gesperrt, der Verkehr staute sich rund 5 Kilometer weit.




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 07. Juni 2009 - 02:14 Uhr
Letzte Aktualisierung: 07. Juni 2009 - 02:14 Uhr
Tags: