Zwei Schwerverletzte bei Schwelbrand im Badezimmer

Symbolfoto

Beim Brand einer Wohnung in der Platter Straße sind in der Nacht zum Donnerstag der 81-jährige Wohnungsinhaber sowie ein weiterer 36-jähriger Anwohner schwer verletzt worden. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 20.000 Euro geschätzt.

Eine Hausbewohnerin hatte gegen 00.45 Uhr Brandgeruch aus der Erdgeschosswohnung des 81-Jährigen bemerkt und direkt die Feuerwehr alarmiert. Der Schwelbrand, der im Badezimmer der Wohnung ausgebrochen war, konnte durch die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Der Wohnungseigentümer und der unmittelbar darüber wohnende 36-Jährige erlitten jedoch durch das Feuer schwere Rauchgasvergiftungen und mussten stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar. Alle weiteren Bewohner des Hauses konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Brandursachenermittler des Polizeipräsidiums Westhessen  haben die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen. Konkrete Hinweise zur Brandentstehung liegen derzeit noch nicht vor.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 16. Februar 2012 - 06:18 Uhr
Letzte Aktualisierung: 16. Februar 2012 - 06:18 Uhr
Tags: