Zusammenstoß: Fünf Auto- und Radfahrer verletzt – Ampel umgestürzt

Am Samstagnachmittag kam es am Bahnhof Kastel zu einem Unfall, bei dem zwei Autofahrer und drei Radfahrer verletzt wurden. Gegen 17:00 Uhr stieß ein Auto, das von der Eisenbahnstraße nach links in die Straße „Rheinufer“ abbiegen wollte, mit einem entgegenkommenden Kleintransporter zusammen. Das Auto rutschte in einen Stromkasten. Der Transporter prallte gegen einen Ampelmast am Phillipsring. Zwei wartende Radfahrer wurden von dem umknickenden Ampelmast verletzt. Ein dritter Radfahrer, der vom Rheinufer kommend auf den Radweg des Phillipsrings einbog, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stürzte.

Aufgrund der Vielzahl an Verletzten, kamen neben drei Rettungswagen und einem Notarzt aus Wiesbaden sowie einem Rettungswagen aus Mainz auch die Berufsfeuerwehr mit einem Einsatzleitwagen und einem Löschfahrzeug an die Einsatzstelle. Auch die Technische Einsatzleitung Rettungsdienst wurde alarmiert. Die Stadtwerke Mainz und der Ampelnotdienst wurden zur Unterstützung gerufen. Die fünf Unfallbeteiligten wurden nach Angaben der Polizei mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser in Wiesbaden und Mainz eingeliefert. Die umgestürzte Ampel wurde von der Feuerwehr demontiert. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Michael Ehresmann (Symbolbild)
Video:

Veröffentlichung: 25. September 2011 - 05:17 Uhr
Letzte Aktualisierung: 25. September 2011 - 05:17 Uhr
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,