Zusammenstoß auf Kreuzung – Feuerwehr muss Autofahrer befreien

Verkehrsunfall Wiesbadener Landstr. 01.01.13Bei einem schweren Zusammenstoß auf einer Kreuzung in Amöneburg sind am Neujahrsabend zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden, nachdem er die Vorfahrt eines Taxis missachtet hatte.

Kurz vor 21 Uhr wollte der 77 Jahre alte Fahrer mit seinem BMW von der Hambuschstraße nach links auf die Wiesbadener Landstraße einbiegen. Dabei übersah er offenbar das Taxi, das gerade in Richtung Biebrich unterwegs war. Der Taxifahrer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr in die Fahrerseite des BMW.

Das Taxi fuhr daraufhin gegen eine Fahrbahnbegrenzung und einen Baum, ehe es schwer beschädigt zum Stehen kam.Verkehrsunfall Wiesbadener Landstr. 01.01.13 Der Fahrer konnte sein Fahrzeug jedoch selbstständig verlassen und kam anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Der 77-Jährige rollte mit seinem Auto noch einige Meter weiter und konnte sein Auto nicht mehr eigenständig verlassen. Die in der Nähe stationierten Kräfte der Berufsfeuerwehr rückten an und entfernten die B-Säule des Autos. Damit war eine große Seitenöffnung geschaffen und der Fahrer konnte nach rund 30 Minuten schonend gerettet werden.

Unter Notarztbegleitung kam er ebenfalls ins Krankenhaus. Für die Unfallaufnahme leuchtete die Feuerwehr die Einsatzstelle aus, bis die Fahrbahn nach etwas über einer Stunde wieder freigegeben werden konnte. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 32.000 Euro.

[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157632419753565″]



Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 03. Januar 2013 - 04:16 Uhr
Letzte Aktualisierung: 03. Januar 2013 - 04:16 Uhr
Tags: