Zimmerbrand in Auringen – Verletzte Person gerettet

Zimmerbrand Auringen 18.04.09(me) Bei einem Zimmerbrand in Auringen ist am Samstagmorgen ein Mann verletzt worden. Im Dachstuhl des Hauses war die Einrichtung in Brand geraten. Der Bewohner rettete sich noch auf die Treppe, bevor er zusammenbrach. Der Brand selbst war schnell gelöscht.

Gegen 6:30 am Morgen bemerkt eine Spaziergängerin Rauch aus einem Wohnhaus. Sie alarmiert die Feuerwehr und informiert die Bewohner im Haus über die Rauchentwicklung. Als diese in das Dachgeschoss, das vom Bruder des Hauseigentümers bewohnt wird, gehen wollen, um nach dem Rechten zu sehen, finden sie den Mann, der offenbar bei der Flucht aus dem Brandraum zusammengebrochen war.

Zimmerbrand Auringen 18.04.09Mittlerweile sind auch der Löschzug der Berufsfeuerwehr, die FF-Auringen und ein Rettungswagen auf dem Weg zur Einsatzstelle. Der erste Atemschutztrupp unterstützt die Rettung des Mannes, der vor der Tür mit Sauerstoff versorgt wird. Ein weiterer Atemschutztrupp geht in den Dachstuhl mit einem C-Rohr vor. Da es sich um eine vergleichsweise kleine Wohnung handelt, ist das Feuer schnell gelöscht.

Aufgrund der Schwere der Rauchgasvergiftung des 46-jährigen Geretteten wird zusätzlich ein Notarzt nachgefordert. Während das Gebäude belüftet wird, suchen die Einsatzkräfte mittels Wärmebildkamera letzte Brandnester. Nach rund einer Stunde konnten die letzten Einsatzkräfte einrücken. Die Brandursache ist noch unklar, der Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt.




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 18. April 2009 - 11:11 Uhr
Letzte Aktualisierung: 18. April 2009 - 11:11 Uhr
Tags: