Zahlreiche Mülltonnenbrände am Wochenende in Biebrich

Symbolfoto

Bei diversen Mülltonnenbränden ist während des vergangenen Wochenendes ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro entstanden. Die ersten Brände wurden am Samstagmorgen um 03.33 Uhr gemeldet. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr standen in diesem Moment jeweils mehreren brennenden Mülltonnen in der Welschstraße, der Rüthstraße und der Hermann-Jansen-Straße gegenüber. Nachdem die Feuer gelöscht waren wurde die Feuerwehr gegen 05.30 Uhr zu einem weiteren Mülltonnenbrand in die Hohenstaufenstraße geschickt.
Am Sonntagmorgen hatten Brandstifter gegen 07.40 Uhr gleich drei Großraummülltonnen angezündet, die in einem Hinterhofdurchgang in der Adolf-Todt-Straße in Biebrich abgestellt waren. Durch die starke Brandausdehnung geriet auch die dortige Hausfassade in Brand. Der Feuerwehr gelang es, Schlimmeres zu verhindern. Was blieb ist der Sachschaden, der alleine in diesem Fall rund 5.000 Euro beträgt.

Der letzte Brand wurde am frühen Sonntagabend auf dem Schulgelände in der Kastellstraße festgestellt. Hier bannten beim Eintreffen der Einsatzkräfte eine Großraummülltonne und eine Komposttonne lichterloh. Die Feuerwehr bekämpfte auch diese Brände.

In allem Fällen wurden Strafanzeigen erstattet und die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei bitten um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 07. Januar 2013 - 17:32 Uhr
Letzte Aktualisierung: 07. Januar 2013 - 17:32 Uhr
Tags: