Wunderkerzen verursachen Feuer im Bürgerhaus Schierstein

Feuer Bürgerhaus Schierstein 20.12.08(sst) Kinder, die mit Wunderkerzen spielten, verursachten am Samstag ein Feuer im Bürgerhaus Schierstein. Sie warfen die Kerzen in einen Lüftungsschacht. Dadurch fing die Wandverkleidung und Möbel Feuer.

Am Samstag wird die Feuerwehr gegen 15 Uhr zu einem Brandverdacht in die ehemalige Hafenschule alarmiert. Als die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schierstein am Einsatzort in der Zehntenhofstraße ankommen, drang bereits dichter Rauch aus dem Keller des Gebäudes. Nachdem ein Zugang zu den Kellerräumen geschaffen war, stellt sich schnell heraus, dass lediglich die Holzvertäfelung der Wand und ein Schrank in Brand geraten waren. Das Feuer kann durch die Kräfte der FF-Schierstein und der Feuerwache 2 schnell abgelöscht werden.

Wie sich durch die Ermittlungen der Polizei herausstellt, spielten drei 12-jährige Jungen im Bereich des Bürgerhauses. Einer der Jungen hatte eine Packung Wunderkerzen dabei. Sie brannten Wunderkerzen ab und warfen zwei davon in ein Lüftungsrohr des Anwesens, um zu sehen, was sich hinter der Öffnung befindet. Als kurze Zeit später starker Rauch hervordrang, bekamen sie Angst und rannten weg. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 500 Euro.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 22. Dezember 2008 - 18:36 Uhr
Letzte Aktualisierung: 22. Dezember 2008 - 18:36 Uhr
Tags: