Drei Verletzte bei Wohnungsbrand in Mainzer Villa

Zimmerbrand "Am Rosengarten" Mainz 18.03.10(me) Drei Bewohner wurden bei einem Wohnungsbrand in einer Villa in der Mainzer Oberstadt verletzt. Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Während auch zwei Katzen gerettet werden konnten, kam ein Hund in den Flammen um.

Kurz nach 16:30 Uhr bemerkten einige Anwohner am Donnerstag eine starke Rauchentwicklung im Erdgeschoss des Hauses. Nur weniger Sekunden später schlugen bereits meterhohe Flammen aus den Fenstern. Das Ehepaar in der Erdgeschosswohnung konnte sich mit Hilfe der Ersthelfer selbst retten. Einem Mann im Obergeschoss war der Fluchtweg jedoch abgeschnitten.

Zimmerbrand "Am Rosengarten" Mainz 18.03.10Als die Berufsfeuerwehr an der Einsatzstelle eintrifft, brennt ein großes Zimmer bereits in voller Ausdehnung und aus allen Öffnungen dringt dichter Qualm. Von den Ersthelfern bekommt der Einsatzleiter mitgeteilt, dass sich noch Personen im Haus befinden. Ein Trupp unter Atemschutz begibt sich darauf hin zu dem eingesperrten Mann, während ein weiterer Trupp mit der Brandbekämpfung beginnt.

Der Eingeschlossene kann schließlich mit einer Fluchthaube gerettet werden. Wie auch das Ehepaar, wird er vom Rettungsdienst versorgt und kommt zur Sicherheit ins Krankenhaus. Zimmerbrand "Am Rosengarten" Mainz 18.03.10Das Feuer wird rund eine Stunde lang von den 31 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Mainz und der FF-Weisenau bekämpft und das Gebäude belüftet.

Zur Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. Das Feuer hat sich jedoch offenbar sehr schnell und mit großer Energie ausgebreitet. Erste Schätzungen der Polizei beziffern den entstandenen Sachschaden auf 150.000 €. Endgültig war der Einsatz erst gegen 20 Uhr beendet.




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 18. März 2010 - 10:22 Uhr
Letzte Aktualisierung: 18. März 2010 - 10:22 Uhr
Tags: