Wohnungsbrand in Bierstadter Reihenhaus – 100.000 Euro Schaden

Wohnungsbrand Bierstadt 05.01.12Einen erheblichen Sachschaden verursachte ein Wohnungsbrand in einem Reihenhaus in Bierstadt am Donnerstagmittag. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Eine eingeschaltete Herdplatte hatte vermutlich das Feuer ausgelöst. Die Wohnung ist vorerst nicht bewohnbar.

Gegen 12 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Wiesbaden und die Freiwillige Feuerwehr Bierstadt am Donnerstag zu einem gemeldeten Feuer in einem Bierstadter Reihenhaus alarmiert. Ein Anwohner bemerkte eine Rauchentwicklung, nachdem er aus dem Nachbarhaus den akustischen Alarm eines Brandmelders wahrgenommen hatte. Als die Einsatzkräfte in der Karl-Sulzbach-Straße eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus der Wohnung.

Mit einem C-Rohr bekämpfte ein Trupp unter Atemschutz das Feuer, das in der Küche und im Wohnzimmer loderte. Mit einem Überdrucklüfter wurde das Haus belüftet. Der Brandrauch hatte sich in der gesamten Wohnung ausgebreitet. Wohnungsbrand Bierstadt 05.01.12Personen befanden sich glücklicherweise nicht mehr im Gebäude. Die  72-jährige Hausbewohnerin hatte vor dem Brand die Wohnung verlassen. Ihre Katze überlebte den Brand unbeschadet. Sie huschte bei den Nachlöscharbeiten vorbei an den Feuerwehrleuten in Freie.

Vermutlich hatte eine eingeschaltete Herdplatte das Feuer ausgelöst, das sich über eine Durchreiche schnell von der Küche auf ein Bücherregal im Wohnzimmer ausbreitete. Der Brandrauch zog die gesamte Wohnung in Mitleidenschaft, sodass der entstandene Sachschaden von der Feuerwehr aus rund 100.000 Euro geschätzt wird. Das Reihenhaus ist vorerst nicht bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157628730441231″]




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 05. Januar 2012 - 03:15 Uhr
Letzte Aktualisierung: 05. Januar 2012 - 03:15 Uhr
Tags: , , , , , , , , , , , , , ,