Vermisster älterer Herr durch Einsatz des Polizeihubschraubers gerettet

Symbolfoto

Am Sonntag kam es zwischen 19:45 und 22:45 Uhr zu einer großangelegten Suche mit starken Polizeikräften unter Beteiligung des Polizeihubschraubers in Wiesbaden-Sonnenberg. Anlass hierfür war ein 86-jähriger Mann aus Sonnenberg der sich offenbar in der Feldgemarkung verlaufen und die Orientierung verloren hatte. Er war bis gegen 16:00 Uhr gemeinsam mit seiner Frau spazieren gewesen und hatte den Spaziergang anschließend alleine fortgesetzt. Nachdem er bis 19:45 Uhr nicht nach Hause zurückgekehrt war, informierte die besorgte Ehefrau die Polizei.

Daraufhin wurde durch starke Polizeikräfte eine groß angelegte Suche gestartet. Diese gestaltete sich auf Grund des weiträumigen und überwiegend nicht zu befahrenden Gebietes äußerst schwierig. Glücklicherweise konnte die Kräfte durch einen Polizeihubschrauber mit entsprechender technischer Ausstattung unterstützt werden.

Tatsächlich gelang es dem Hubschrauber mit Hilfe der Wärmebildkamera den Vermissten in einem unzugänglichen Teil der Feldgemarkung ausfindig zu machen. Einem Polizeibeamten gelang es sich im wahrsten Sinne des Wortes zu dem Vermissten durchzukämpfen. Der Mann steckte im Schlamm fest und konnte nur unter größter Anstrengung aus seiner misslichen Lage befreit werden. Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht.

Die Rettung des Mannes ist nach Aussage der Polizei in erster Linie dem professionellen und letzten Endes erfolgreichen Einsatzes des Polizeihubschraubers zu verdanken. Ehefrau und Tochter des Vermissten nahmen das glückliche Ende erleichtert zur Kenntnis.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 29. Januar 2018 - 16:19 Uhr
Letzte Aktualisierung: 29. Januar 2018 - 16:19 Uhr
Tags: