Unterführung Mainzer Straße nach Unfall gesperrt

Symbolfoto

Nach einem Unfall auf der Mainzer Straße kam es am Freitagmorgen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Eine 68-jährige Wiesbadenerin fuhr gegen 10:50 Uhr mit ihrem Mini durch Unterführung der Mainzer Straße stadtauswärts. Zeitgleich fuhr ein 43-jähriger Rüsselsheimer mit seinem Audi auf der Überleitung vom Gustav-Stresemann-Ring zur Mainzer Straße, um auf diese stadtauswärts aufzufahren. Hierbei überfuhr er im Ausfahrtsbereich der Unterführung, wo die beiden Fahrstreifen zusammentreffen, eine durchgezogene Linie und übersah das Fahrzeug der von links kommenden Wiesbadenerin.

Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand erheblicher Sachschaden. Die Wiesbadenerin wurde bei dem Unfall verletzt und zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 18.000 Euro und sie mussten, da sie nicht mehr fahrbereit waren, abgeschleppt werden.

Wegen der Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die Unterführung Mainzer Straße kurzzeitig gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.


Redaktion: admin
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 21. April 2017 - 15:15 Uhr
Letzte Aktualisierung: 21. April 2017 - 15:15 Uhr
Tags: