Unfall mit Stadtbus – Polizei sucht Verletzte und Zeugen

Symbolfoto

Zwei bislang noch unbekannte Fahrgäste und der Fahrer eines Linienbusses sind am Dienstagvormittag bei einer Verkehrsunfallflucht in der Dotzheimer Straße leicht verletzt worden.

Nach den bisherigen Ermittlungen kam ein unbekannter Autofahrer um kurz nach 11.00 Uhr in Höhe einer Bankfiliale aus einer Hauseinfahrt auf die Busspur herausgefahren und bremste dann plötzlich ab.  Der Fahrer des herannahenden Linienbusses war daraufhin zu einer Notbremsung gezwungen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Nach der Notbremsung setzten der Busfahrer sowie der unbekannte Autofahrer ihre Fahrt fort. Später stellte sich dann heraus, dass bei dem Bremsmanöver zwei bislang noch unbekannte Fahrgäste, sowie der Busfahrer leicht verletzt worden sind.

Es handelte sich bei den beiden Fahrgästen um eine Frau und einen Mann. Der regionale Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei bittet die beiden unbekannten Verletzten und weitere Unfallzeugen, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

Immer wieder kommt es zu Verletzten, wenn ein Bus eine Notbremsung machen muss. Im Juli wurden fünf Personen verletzt, nachdem ein Bus wegen einem Fußgänger stark bremsen musste. Nur eine Woche vorher wurden mehrere Fahrgäste eines Stadtbusses bei einer Notbremsung verletzt, weil ein Autofahrer die Vorfahrt missachtete. Im Mai kam es auf dem Bismarckring zu einem ähnlichen Unfall mit neun Verletzten. Ein Auto hatte einen Bus geschnitten, um in eine Parklücke zu fahren. Der mit rund 40 Personen besetzte Bus musste eine Vollbremsung machen – der Unfallverursacher flüchtete.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 03. August 2012 - 13:08 Uhr
Letzte Aktualisierung: 03. August 2012 - 13:08 Uhr
Tags: