Unfall im Rückstau: Sechs Fahrzeuge krachen ineinander – Drei Verletzte

Unfall im Rückstau B455 06.03.09(sst) Am Freitagmorgen kam es auf der Bundesstraße 455 zu einem schweren Verkehrsunfall. Aufgrund eines weiteren Unfalls auf der Autobahn 66 bildete sich ein Rückstau bis auf die Bundesstraße. Ingesamt sechs Fahrzeuge krachten am Stauende ineinander. Eine Person wurde schwer, zwei weitere leicht Verletzt.

Auf der A 66 kam es am frühen Freitagmorgen zu einem Verkehrsunfall. In Fahrtrichtung Frankfurt kam es daher im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr staute sich auch bis auf die B 455 bei Erbenheim. Den Rückstau bemerkte ein aus Richtung Wiesbaden kommender, 45-jähriger Autofahrer zu spät und krachte in das Stauende. Unfall im Rückstau B455 06.03.09Durch die Wucht des Aufpralls wurde er abgewiesen, kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug und schob drei weitere Autos ineinander.

Gegen 7:20 Uhr wurden Rettungsdienst und Feuerwehr mit der Meldung „Verkehrsunfall – Eingeklemmte Person“ alarmiert. Mehrere Rettungswagen, ein Notarzt und der Rüstzug der Berufsfeuerwehr rückten in Richtung B 455 aus. Als die erste Kräfte vor Ort eintrafen, stellte sich schnell heraus, dass zwar mehrere Personen verletzt sind, aber zum Glück niemand im Fahrzeug eingeklemmt ist. So kann ein Teil der Feuerwehrkräfte noch auf der Anfahrt abdrehen. Lediglich das Löschfahrzeug und der Vorrausrüstwagen der Feuerwache 3 unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorgung der Verletzten. Zwei Personen wurden bei dem Unfall leicht und eine Person schwer verletzt.

Unfall im Rückstau B455 06.03.09Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten kam es für rund zwei Stunden zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Mainz-Kastel. Der Verkehr musste über die Standspur am Unfall vorbeigeleitet werden. Es bildete sich ein Rückstau bis zur Frankfurter Straße. Die US-Militärpolizei sicherte in Zusammenarbeit mit den deutschen Kollegen die Unfallstelle ab. An den insgesamt sechs beteiligten Fahrzeugen entstand nach Schätzungen der Polizei ein Sachschaden von rund 16.000 Euro.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 06. März 2009 - 04:16 Uhr
Letzte Aktualisierung: 06. März 2009 - 04:16 Uhr
Tags: