„Unerklärliche Explosionen“ sorgen für Aufregung in Mainz

Symbolfoto

Zu einem etwas kuriosen Einsatz wurde die Berufsfeuerwehr Mainz am Freitagnachmittag alarmiert. Durch die Polizei wurde kurz vor 15 Uhr eine fachkundige Person der Feuerwehr Mainz angefordert. Grund waren mehrere unerklärliche „Explosionen“ sowie aufsteigender Rauch und Lichtblitze, welche von Anwohnern des Bonifaziusplatzes gemeldet wurden.

Vor Ort wurde zunächst die beiden Bonifaziustürme von außen erkundet. Feuer oder Rauch war nicht erkennbar. Auch fehlten zerborstene Glasscheiben, die auf eine Explosion schließen lassen konnten. Mit Hilfe der Polizei konnten Passanten befragt werden, welche die Ereignisse wahrnahmen. Schnell kristallisierte sich heraus, dass der Knall vom Dach der Pfarrei St. Bonifaz gekommen sein musste.

Zwar waren auch hier weder Rauch noch Feuer zu erkennen – auch brandtypischer Geruch fehlte – dennoch wurde mit einer Drehleiter das Areal um die Pfarrei sowie das Flachdach von oben kontrolliert.

Trotz langer Suche und Befragung vieler Anwohner konnte die endgültige Ursache für das stattgefundene Phänomen nicht gefunden werden. Möglicherweise handelte es sich um Böller, die verbotenerweise außerhalb der Silvesterzeit gezündet wurden. Eine Gefahr für die Anwohner sowie für Passanten bestand nicht.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 02. März 2012 - 07:19 Uhr
Letzte Aktualisierung: 02. März 2012 - 07:19 Uhr
Tags: , , , , , , , ,