Tödlicher Verkehrsunfall – Pkw fährt in Motorroller

Tödlicher Unfall Berliner Straße 12.11.11Ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ereignete sich am Samstagabend auf der Berliner Straße (B54) stadtauswärts. Ein Pkw fuhr in das Heck eines Motorrollers. Der Rollerfahrer starb, die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock. Die B54 war stadtauswärts für rund drei Stunden gesperrt.

Gegen 17:45 Uhr befuhr der 75 Jahre alte Rollerfahrer die Berliner Straße zwischen der Brita-Arena und dem Siegfriedring. Eine nachfolgende 31-Jährige befuhr die Strecke in gleicher Richtung, als sie aus noch ungeklärter Ursache von hinten in den Roller fuhr. Der Rollerfahrer wurde erst auf das Auto und anschließend auf die Straße geschleudert.

Tödlicher Unfall Berliner Straße 12.11.11Notarzt und weitere Rettungskräfte versuchten noch den Mann zu reanimieren, was jedoch nicht mehr gelang. Die Berufsfeuerwehr sicherte die Unfallstelle und leuchtete sie aus. Die Autofahrerin musste geschockt in einem Rettungswagen betreut werden. Zur Unfallaufnahme kam ein Sachverständiger an die Einsatzstelle, die vom THW Wiesbaden umfangreich ausgeleuchtet wurde.

Die B54 war für rund drei Stunden in Richtung Erbenheim gesperrt, es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen. Auf der Gegenfahrbahn behinderten – teilweise bis zum Stillstand – abbremsende neugierige Autofahrer den Verkehr teilweise erheblich.

Zur weiteren Ermittlung des Unfallhergangs bittet die Polizei Zeugen sich mit dem 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer 0611/345-2440 in Verbindung zu setzen.


[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157627993196545″]




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 13. November 2011 - 06:18 Uhr
Letzte Aktualisierung: 13. November 2011 - 06:18 Uhr
Tags: