Tödlicher Unfall: Motorradfahrer überfährt Fußgänger

Symbolfoto

Bei einem Unfall in Wiesbaden-Biebrich wurde am Dienstagmittag ein Motorradfahrer und ein Fußgänger schwer verletzt. Der 59-jährige Motorradfahrer erlag am Mittwochmorgen seinen schweren Verletzungen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei überquerte der Motorradfahrer zum Zeitpunkt des Unfalls die Kreuzung Mainzer Straße / Kasteler Straße in Richtung Breslauer Straße und verlor dabei die Kontrolle über sein Zweirad. Auf der Verkehrsinsel, in der Mitte der Kreuzung zur Breslauer Straße hin, stand in diesem Moment der Fußgänger neben seinem Fahrrad und beabsichtigte die Fahrbahn zu überqueren. Es kam zum Zusammenprall der beiden Verkehrsteilnehmer, wobei beide schwere Verletzungen erlitten.

Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 59-jährigen Mann aus Wiesbaden. Der 44-jährige Fußgänger, der von dem Motorrad des 59-Jährigen erfasst wurde, befindet sich nach wie vor in stationärer Behandlung. Bei ihm besteht jedoch nach ärztlicher Auskunft keine Lebensgefahr.

Für das Verfahren ist es von großer Bedeutung weitere Informationen zum genauen Ablauf des Unfallherganges zu erlangen. Da es sich bei dem Unfallort um eine stark befahrene Kreuzung handelt ist nicht auszuschließen, dass weitere Personen den Ablauf des Geschehens beobachtet haben. Diese Zeugen werden aufgefordert, sich mit dem regionalen Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 oder zu Bürozeiten mit der Sachbearbeiterin unter der Telefonnummer (0611) 345-2844 in Verbindung zu setzen.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 26. Juli 2012 - 9:01 Uhr
Letzte Aktualisierung: 26. Juli 2012 - 9:01 Uhr
Tags: