Starke Rauchentwicklung bei Feuer in einem Abrissgebäude

Feuer Abrissgebäude Bierstadt 18.08.07(me) Für Besorgnis bei den Anwohnern der Bierstadter Neptunstraße sorgte am Samstagabend ein Feuer in einem leerstehenden Abrissgebäude. Die Feuerwehr hatte jedoch letztendlich weniger zu tun als zuerst angenommen. Gegen 19:30 Uhr gingen bei der Leitstelle mehrere Notrufe ein, die von einem Brand in einem leerstehenden Gebäude berichteten. Sofort wurden der komplette Löschzug und die FF-Bierstadt alarmiert. Bei Ankunft der Feuerwehr stand eine große Rauchsäule über dem Haus. Ein Trupp unter Atemschutz machte sich sofort auf den Weg in das Gebäude, dessen Eingangsbereich schon stark zugewachsen war.Feuer Abrissgebäude Bierstadt 18.08.07 Im Gebäude stellte sich die Lage dann schnell als weniger brisant dar: Diverses Unrat, zusammen mit ein paar Matratzen, stand in Brand und war umgehend mit einem C-Rohr gelöscht. Anwohner, die auch mehrere Verpuffungen gehört haben wollen, berichteten von Obdachlosen, die das Haus bewohnen würden. Aufgrund fehlender technischer Einrichtungen ist demnach auch von Brandstiftung auszugehen. Bereits nach 20 Minuten konnten die meisten Einsatzkräfte wieder einrücken. Lediglich die Stadtwerke mussten vor Ort noch eine defekte Wasserleitung in dem Abrissgebäude abschalten. Gegen 20 Uhr konnten dann auch die restlichen Einsatzkräfte abrücken. Von einem Sachschaden ist gemäß den Umsänden nicht auszugehen.


Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 18. August 2007 - 21:25 Uhr
Letzte Aktualisierung: 18. August 2007 - 21:25 Uhr
Tags: