Souvenirladen in der Fußgängerzone in Flammen – Zwei Fußgänger verletzt

Feuer Geschäft Kirchgasse 19.03.17Großeinsatz am Sonntagabend in der Wiesbadener Fußgängerzone und der Rheinstraße. Ein Souvenirladen stand komplett in Flammen. Zeugen berichteten von einer Explosion. Möglich ist aber auch eine Rauchgasdurchzündung. Zwei Passanten wurden verletzt.

Gegen 19:25 Uhr meldeten mehrere Anrufer ein Feuer in einem Geschäft in der Kirchgasse Ecke Rheinstraße. Da einige Anrufer von einer Explosion berichteten und von einem größeren Feuer auszugehen war, wurde direkt nach dem ersten Alarm auf “Alarmstufe 2” erhöht. Damit kam ein zweiter Löschzug der Berufsfeuerwehr zu den bereits alarmierten Kräften hinzu.

Feuer Geschäft Kirchgasse 19.03.17Vor Ort stand ein Geschäft in Vollbrand, auch aus einem angrenzenden Tabakwarengeschäft drang Rauch. Der Treppenraum des Wohnbereichs war ebenfalls leicht verraucht. Mit zwei C-Rohren wurde der Brand erst im Außen-, anschließend im Innenangriff bekämpft. Ein Trupp musste sich mit einem Spreizer Zugang zum gut gesicherten Tabakwarengeschäft verschaffen.

Zwei weitere Trupps kontrollierten die Wohnungen. Schnell war jedoch klar, dass sich die Bewohner selbstständig ins Freie retten konnten. Der Rettungsdienst war aufgrund der zu erwartenden Betroffenen mit mehreren Rettungswagen, Notärzten und der Einsatzleitung Rettungsdienst (LNA und OLRD) vor Ort.

Anzeichen für eine größere Explosion waren zunächst nicht zu finden. Möglich ist auch, dass sich ein Brand einige Zeit unbemerkt ausbreiten konnte, bis die Scheiben laut platzten und das Geschäft aufgrund der Sauerstoffzufuhr durchzündete.Feuer Geschäft Kirchgasse 19.03.17 Aufgrund einer abgehängten Zwischendecke waren noch aufwändige Nachlöscharbeiten nötig, bei der die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte unterstützte.

Während des Einsatzes wurden alle drei Berufsfeuerwehrwachen von Freiwilligen Feuerwehren besetzt, um bei Paralleleinsätzen schnelle Hilfe garantieren zu können. Zwei 19 und 21-jährige Passantinnen wurden durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt, als sie die Hausbewohner warnen wollten. Sie wurden nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus nach Hause entlassen.

Das Geschäft brannte vollständig aus. Der Gebäudeschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf etwa 300.000 Euro. Experten der Kriminalpolizei nahmen noch während der Löscharbeiten die Brandursachenermittlung auf. Ein Teil der Fußgängerzone sowie die Rheinstraße in Richtung Ringkirche waren für Personen- und Fahrzeugverkehr über zwei Stunden lang gesperrt.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar



Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 19. März 2017 - 10:22 Uhr
Letzte Aktualisierung: 20. März 2017 - 11:11 Uhr
Tags: