Sechs Verletzte und langer Stau bei Auffahrunfall auf der A3 bei Breckenheim

Auffahrunfall A3 Breckenheim 01.02.18Bei einem Auffahrunfall auf der A3 bei Wiesbaden-Breckenheim wurden am Donnerstag sechs Personen teils mittelschwer verletzt. Zahlreiche Rettungswagen waren neben Feuerwehr und Polizei im Einsatz. Zeitweise war nur eine Fahrspur in Richtung Frankfurt befahrbar. Dadurch kam es zu einem erheblichen Rückstau. Die Feuerwehr lobte ausdrücklich die vorbildliche Rettungsgasse.

Auf der A3 zwischen Medenbach und dem Wiesbadener Kreuz krachte es gegen 09:55 Uhr in Höhe Breckenheim zwischen drei Kastenwagen. Neben zwei Handwerkerfahrzeugen war auch ein Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Rüdesheim an dem Auffahrunfall beteiligt. Zahlreiche Kräfte des Rettungsdienstes rückten neben der Berufsfeuerwehr Wiesbaden und den Freiwilligen Feuerwehren Auringen und Medenbach sowie der Autobahnpolizei an.

Auffahrunfall A3 Breckenheim 01.02.18Von den insgesamt sechs Insassen, einer davon im Feuerwehr-MTF, erlitten fünf Personen leichte und eine Person mittelschwere Verletzungen. Die Einsatzleitung Rettungsdienst, bestehend aus dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OLRD) und dem Leitenden Notarzt (LNA) koordinierten die Versorgung und den Transport der Verletzten. Alle sechs Betroffenen mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Durch den Rettungseinsatz konnte die Unfallstelle zeitweise nur über eine Fahrspur in Richtung Frankfurt passiert werden. Dadurch kam es zu einem erheblichen Rückstau und Behinderungen. Die Feuerwehr lobte jedoch ausdrücklich die vorbildliche Rettungsgasse auf ihrer Anfahrt. Ob die tiefstehende Sonne den Auffahrunfall ausgelöst hat, ist nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

MerkenMerkenMerkenMerken


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 01. Februar 2018 - 16:31 Uhr
Letzte Aktualisierung: 01. Februar 2018 - 16:31 Uhr
Tags: