Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 bei Bad Camberg – Zeugen gesucht!

Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 bei Bad Camberg 30.11.16Vier verletzte Personen, fünf erheblich beschädigte Fahrzeuge sowie eine etwa vierstündige Vollsperrung der A3 in Fahrtrichtung Köln sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen zwischen den Anschlussstellen Bad Camberg und Limburg Süd ereignet hat.

Der 20-jährige Fahrer eines BMW Kompakt war um kurz nach 07.00 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der A3 in Richtung Köln unterwegs, als er aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern geriet und gegen einen auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Nissan Note eines 69-jährigen Autofahrers stieß. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Nissan nach rechts über alle Fahrstreifen hinweg gegen die Außenschutzplanke.

Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 bei Bad Camberg 30.11.16Von dort wurde der Pkw abgewiesen und schleuderte zurück auf die Autobahn, wo er dann im weiteren Verlauf von drei dort fahrenden Fahrzeugen erfasst wurde. Der bei dem Unfall schwer verletzte 69-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Bei den nachfolgenden verunfallten Fahrzeugen handelte es sich um einen VW Beatle, einen weiteren BMW Kompakt und einen Mercedes Kombi.

Der 19-jährige Fahrer des nachfolgenden BMW Kompakt wurde bei dem Unfall schwer verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die 18-jährige Fahrerin des VW Beatle sowie deren 34-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Zur Rekonstruktion des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger eingeschaltet und sämtliche Unfallwagen sichergestellt.

Für die Zeit der Unfallaufnahme sowie der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Autobahn im Bereich der Unfallstelle bis ca. 11.00 Uhr in Fahrtrichtung Köln voll gesperrt. Zur Sachschadenshöhe kann derzeit noch keine Angabe gemacht werden.

Zeugen gesucht!
Nach dem schweren Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen, gegen 07.00 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Bad Camberg und Limburg Süd auf der A 3 ereignet hat, sucht die Polizei nun dringend nach Unfallzeugen. Bei dem Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen wurden zwei Autofahrer im Alter von 69 und 19 Jahren schwer und zwei weitere Personen leicht verletzt. Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geklärt. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs bittet die Polizei daher Unfallzeugen und Hinweisgeber, sich bei der Polizeiautobahnstation Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-4140 zu melden.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar



Redaktion: Dennis Altenhofen
Fotos: Dennis Altenhofen
Video:

Veröffentlichung: 01. Dezember 2016 - 07:19 Uhr
Letzte Aktualisierung: 01. Dezember 2016 - 07:19 Uhr
Tags: