Schwerer Motorradunfall auf der Äppelallee

Motorradunfall Äppelallee 11.04.11(me) Zwei teils schwer Verletzte forderte ein schwerer Motorradunfall am Montagabend in Biebrich. Ein Motorradfahrer war wohl mit überhöhter Geschwindigkeit in einen abbiegenden Pkw gefahren. Der Motorradfahrer erlitt dabei schwerste Verletzungen, die Beifahrerin im Auto einen Schock.

Gegen 21 Uhr wollte der Fahrer eines BMW von der Didierstraße nach links in die Äppelallee einbiegen. Beim Einfahren in die Kreuzung kam es dann zum Folgenschweren Zusammenstoß. Der Fahrer eines Motorrads fuhr aus Richtung Schierstein in die Front des abbiegendes Autos.

Motorradunfall Äppelallee 11.04.11Zeugenaussagen zufolge war der Kradfahrer durch stark überhöhte Geschwindigkeit und häufige Spurwechsel aufgefallen. Während sich einige Ersthelfer bis zum Eintreffen von Sanitätern und Notarzt um den Verletzten kümmerten, fanden sich bereits zahlreiche Schaulustige an der Unfallstelle ein.

Für die geschockte Beifahrerin im BMW kam ein weiterer Rettungswagen zur Unfallstelle. Der Motorradfahrer erlitt schwerste Verletzungen und kam in die Dr. Horst-Schmidt-Kliniken. Auch die Beifahrerin kam zur Kontrolle ins Krankenhaus. Das Löschfahrzeug der Feuerwache 2 streute die auslaufenden Betriebsstoffe ab und leuchtete die Einsatzstelle aus.

Für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme durch einen Sachverständigen war die Äppelallee zwischen Biebricher Allee und Bahnhof Biebrich in beide Richtungen für rund zwei Stunden gesperrt.




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 11. April 2011 - 08:08 Uhr
Letzte Aktualisierung: 11. April 2011 - 08:08 Uhr
Tags: , , , , ,