Rückfahrt vom Weinfest: Jugendliche schleudern gegen Brückenpfeiler

Schwerer Unfall L3017 11.07.09(sst) Drei Jugendliche sind in der Nacht zum Samstag bei einem Unfall schwer verletzt worden. Auf der Rückfahrt von einem Weinfest krachten sie bei Wallau gegen einen Brückenpfeiler. Zwei der Fahrzeuginsassen waren eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Der Unfall bei Hofheim-Wallau ereignete sich gegen 2 Uhr früh. Ein 19-Jähriger und ein 16-Jähriger aus Hochheim sowie ihre 15-jährige Mitfahrerin aus Ginsheim-Gustavsburg hatten kurz zuvor das Hochheimer Weinfest verlassen. Sie waren mit ihrem Wagen auf der Landesstraße 3017 in Richtung Wallau unterwegs. Kurz vor der Autobahnbrücke der A 66 geriet das Fahrzeug ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Betonpfeiler.

Während sich der 16-jährige Insasse selbst befreien konnte, waren der 19-jährige Fahrer Schwerer Unfall L3017 11.07.09und das 15-jährige Mädchen im stark deformierten Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehren aus Hofheim, Wallau und Diedenbergen brauchten fast eine Stunde, um die beiden Jugendlichen zu befreien. Alle drei Fahrzuginsassen erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen in Kliniken gebracht. Besonders das Mädchen habe sehr schwere Verletzungen davongetragen, teilte ein Polizeisprecher mit.

Als Unfallursache hält die Polizei zu hohe Geschwindigkeit oder einen Fahrfehler für möglich. Auch werde überprüft, ob der 19-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol gestanden habe. Die Landstraße war die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt. Den Schaden bezifferte die Polizei auf rund 5.000 Euro.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 11. Juli 2009 - 23:20 Uhr
Letzte Aktualisierung: 11. Juli 2009 - 23:20 Uhr
Tags: