Rennen auf der B455: 31-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Symbolfoto

Symbolfoto

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Dienstagabend auf der Bundesstraße 455 ein 31-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Darüber hinaus entstand an zwei Fahrzeugen ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro.

Den ersten Ermittlungen und Befragungen zufolge war der 31-Jährige gegen 19:35 Uhr auf der, an der Unfallstelle dreispurigen, B455 in Richtung Wiesbaden unterwegs. Rechts neben ihm fuhr zu diesem Zeitpunkt eine 63-jährige Autofahrerin in derselben Richtung. Beiden Autofahrern fielen in diesem Moment zwei Fahrzeuge auf, die augenscheinlich ein Rennen fuhren, da sie sich mehrfach gegenseitig überholten und die Fahrstreifen wechselten. Den Angaben des 31-Jährigen zufolge fuhr eines dieser Fahrzeuge plötzlich direkt vor ihm auf seinen Fahrstreifen, sodass er reflexartig nach rechts auswich. Dabei stieß sein Fahrzeug gegen den Wagen der neben ihm fahrenden 63-Jährigen. Durch den Aufprall verlor der 31-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen, drehte und überschlug sich. Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen.

Die beiden Verursacher flüchteten, ohne sich um die Folgen ihrer Fahrweise zu kümmern. Nach den Angaben der Geschädigten handelte es sich um einen weißen und einen roten Pkw. Der weiße Wagen soll ein BMW X5 mit Wiesbadener (WI) Kennzeichen gewesen sein. Am Steuer des BMW hätte eine etwa 20 Jahre alte Frau mit blonden Haaren gesessen. Im Fahrzeug befanden sich noch zwei weitere Frauen, etwa im gleichen Alter. Bei dem roten Pkw soll es sich um ein asiatisches Modell gehandelt haben.

Der regionale Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei bittet um Mitteilung von Hinweisen, die zur Identifizierung der Verursacher beitragen können, unter der Telefonnummer (0611) 345-0.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 27. Juni 2013 - 12:18 Uhr
Letzte Aktualisierung: 27. Juni 2013 - 12:18 Uhr
Tags: