Rauchentwicklung in Fitnessstudio in Mainz-Hechtsheim

Symbolfoto

Symbolfoto

Die Feuerwehr Mainz wurde am Sonntagnachmittag gegen 15:00 Uhr in ein Fitnessstudio in Mainz-Hechtsheim alarmiert. Anrufer meldeten, dass es zu einer Rauchentwicklung gekommen sei, was durch die ersteintreffenden Kräfte der Polizei bestätigt wurde.

Nach Eintreffen der Kräfte der Berufsfeuerwehr war das Gebäude bereits geräumt und die Ursache konnte schnell gefunden werden: Bei Bauarbeiten wurde die Hausanschlussleitung beschädigt, wodurch es zu einem Kurzschluss im Gebäude kam. Aufgrund des entstandenen Lichtbogens verschmorte ein Teil der Leitung und sorgte so für eine entsprechende Rauchentwicklung im ganzen Gebäude.

Durch einen vorgehenden Trupp unter Atemschutz wurde der Bereich des Hausanschlusskastens mit der Wärmebildkamera kontrolliert, ein Eingreifen war jedoch nicht mehr erforderlich. Mittels Hochleistungslüfter erfolgte die Belüftung des Gebäudes, was dennoch einige Zeit in Anspruch nahm. Nach eineinhalb Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr erledigt und die Einsatzstelle konnte an den Betreiber und die Kollegen der Stadtwerke übergeben werden.

Durch das schnelle Handeln der anwesenden Mitarbeiter waren keinerlei Personenschäden zu verzeichnen, auch die Bauarbeiter kamen mit dem Schrecken davon.

Die Berufsfeuerwehr Mainz sowie die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Hechtsheim waren mit vier Fahrzeugen im Einsatz.




Redaktion: Maximilian See
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 24. Februar 2016 - 11:11 Uhr
Letzte Aktualisierung: 24. Februar 2016 - 11:11 Uhr
Tags: , , , , , , , ,