Radfahrer und Fußgänger verletzt – Autofahrer flüchten

Symbolfoto

Symbolfoto

Am Montag sind in Wiesbaden ein 77-jähriger Fahrradfahrer und 62-jähriger Fußgänger bei zwei Verkehrsunfällen leicht verletzt worden. Die jeweiligen Unfallverursacher flüchteten anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um die Verletzten zu kümmern.

In Wiesbaden-Bierstadt wollte der 77-jährige Radler gegen 11:40 Uhr von der Rostocker Straße nach rechts in die Straße „Am Wolfsfeld“ abbiegen. Ein Autofahrer, der ebenfalls nach rechts abbiegen wollte, übersah beim Abbiegen offensichtlich den Fahrradfahrer und touchierte diesen mit seinem Wagen. Durch den Anstoß stürzte der 77-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannte Autofahrer hielt nach dem Unfall noch kurz an, fuhr anschließend aber einfach mit seinem grauen Pkw davon.

Gegen 17:00 Uhr kam es dann auf der Schiersteiner Straße zu der zweiten Unfallflucht. Der 62-jährige Fußgänger wollte von der Waldstraße aus kommend an einer grün zeigenden Fußgängerampel die Schiersteiner Straße überqueren, als plötzlich ein Auto vorbeigefahren kam, dem er mit einem Sprung zur Seite ausweichen musste, um nicht angefahren zu werden. Auch in diesem Fall kümmerte sich der Autofahrer nicht um den Verletzten und fuhr stattdessen einfach weiter.

Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, den Regionalen Verkehrsdienst der Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu informieren.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 24. Juli 2013 - 11:54 Uhr
Letzte Aktualisierung: 24. Juli 2013 - 11:54 Uhr
Tags: