Pkw stürzt mit zwei Personen in den „Silbersee“

In der Gemarkung Waldems-Bermbach stürzte in der Nacht ein Pkw mit zwei jungen Leuten in einen Teich in der Nähe der dortigen Grillhütte. In der Grillhütte fand eine Geburtstagsfeier statt und zwei junge Gäste im Alter von 15 und 20 Jahren legten sich gegen 00.30 Uhr in den Wagen eines Partygastes. Der 20-jährige Taunussteiner gab später an, dass er gegen 02.00 Uhr wach geworden sei, als er nasse Füße hatte. Er sei zusammen mit der 15-jährigen Langenerin aus dem Wagen geklettert. Etwa 500 Meter vom Grillplatz entfernt war der Pkw in einen Teich – in der Gegend als der Silbersee bekannt – gestürzt.

Der 20-jährige rief den Besitzer des Pkw an, der wiederum nur diesen auf dem Waldweg antraf. Die 15-jährige war vermutlich durch die Aufregung in den Wald weg gelaufen und konnte von ihnen zunächst nicht gefunden werden. Nachdem sie nur noch Hilferufe aus dem Wald hörten, verständigten sie um 04.00 Uhr die Polizei.

Da es sich um ein unüberschaubares Gebiet handelt, wurde unter Zuhilfe eines Polizeihubschraubers, der Feuerwehr und weiteren Einsatzkräften eine Suche gestartet. Erst um 05.40 Uhr konnte sie im Nachbarort Heftrich von einer Streife völlig durchnässt vorgefunden werden. Nach der Erstversorgung durch einen Rettungsdienst wurden sie und ihr Freund mit zur Polizeistation Idstein genommen. Da sich nun widersprüchliche Angaben auftaten, wer gefahren sei, wurde auf Anordnung eines Bereitschaftsrichters bei beiden eine Blutentnahme durchgeführt.

Die beiden erlitten ausser dem Schock zum Glück nur leichtere Verletzungen und konnten an ihre Eltern übergeben werden. Der Halter des Pkw sorgte sich im Anschluß selbst um die Bergung aus dem Teich. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. [Polizeidirektion Rheingau-Taunus]




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 07. Mai 2011 - 10:10 Uhr
Letzte Aktualisierung: 07. Mai 2011 - 10:10 Uhr
Tags: , , , , , , , , , , ,