Personen im Gleis behindern Zugverkehr zwischen Frankfurt und Köln

Symbolfoto

Symbolfoto

Bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main ging am Montagabend, gegen 17:30 Uhr, die Meldung eines Autofahrers ein, der während seiner Fahrt auf der A3 drei Personen in den Gleisen der parallel verlaufendenden Schnellfahrstrecke Frankfurt am Main – Köln, auf Höhe von Wiesbaden-Breckenheim, beobachten konnte. Aufgrund dieser Meldung wurde die Strecke für den Zugverkehr gesperrt.

Erst als der Streckenbereich von Beamten der Bundespolizei abgesucht war, wurde die Sperrung nach etwa einer Stunde wieder aufgehoben. Die drei Personen hatten den Gleisbereich offenbar vor Eintreffen der Beamten wieder verlassen. Aufgrund der Streckensperrung mussten drei Züge umgeleitet werden und insgesamt elf Züge erhielten Verspätung.




Redaktion: Maximilian See
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 03. März 2016 - 10:10 Uhr
Letzte Aktualisierung: 03. März 2016 - 11:11 Uhr
Tags: , , , , , , , , , , , , ,