Ölfilm im Schiersteiner Hafen alarmiert Polizei und Feuerwehr

Symbolbild

Ein Ölfilm im Schiersteiner Hafen alarmierte am Samstagmittag Polizei und Feuerwehr. Ein Spaziergänger meldete gegen 11:30 Uhr einen Gewässerverunreinigung um ein Tagesausflugsschiff in Höhe der Hafenstraße. Durch einen eingesetzten  Polizeihubschrauber und eine eingesetzte Bootsstreife der Wasserschutzpolizeistation Wiesbaden wurde am Liegeplatz des Schiffes sowie im Umkreis von 20 bis 30 Metern um das Schiff ein geschlossener Ölfilm festgestellt, der regenbogenfarbig schillerte. Da bei der Verunreinigung weder Diesel noch Benzingeruch wahrgenommen werden konnte, war davon auszugehen, dass es sich vermutlich um ein anderes  mineralölhaltiges Produkt handelt.

Die Ermittlungen an Bord des Fahrgastschiffes sowie den benachbarten Steganlagen ergaben keine Hinweise auf einen möglichen Verursacher. Da aufgrund des Ostwindes die Verunreinigung auch aus dem Ostteil des Schiersteiner Hafens stammen konnte, wurde dieser Bereich im Anschluss der Ermittlungen ebenfalls überprüft. Auch diese Überprüfung verlief ergebnislos. Die Verunreinigung wurde schließlich durch die Feuerwehr Wiesbaden mittels Ölbindemittel aufgenommen.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Michael Ehresmann
Video:

Veröffentlichung: 13. November 2011 - 01:13 Uhr
Letzte Aktualisierung: 13. November 2011 - 01:13 Uhr
Tags: , , , , , , , , , , , , ,