Ölspur durch gesamte Innenstadt – 14 Fahrzeuge und 2 Kehrmaschinen im Einsatz

Ölspur Innenstadt 30.10.08(me) Eine riesige Ölspur, die sich durch die gesamte Innenstadt zog, beschäftigte am Donnerstag die Feuerwehren in Wiesbaden. Über drei Stunden lang streuten 50 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und aus sechs Freiwilligen Feuerwehren die Ölspur ab. Auch zwei Kehrmaschinen unterstützten die Arbeiten.

Gegen 12:30 Uhr meldeten Anrufer nach und nach Ölspuren auf den nassen Straßen der Wiesbadener Innenstadt. Nach kurzer Zeit war klar, dass es sich hier um einen größeren Einsatz handelte. Beide Einsatzleitwagen erkundeten das gesamte Ausmaß.

Dabei ergab sich eine Ölspur entlang des 1. Rings, angefangen in der Berliner Straße bis zum Sedanplatz. Ölspur Innenstadt 30.10.08Auch rund um die Platter Straße und die Schiersteiner Straße war die Straße rutschig und mit einem schimmernden Film aus Öl behaftet. Nach und nach wurden die Freiwilligen Feuerwehr Frauenstein, Stadtmitte, Bierstadt, Kloppenheim, Igstadt, Heßloch und Erbenheim alarmiert, um die Straßen möglichst zügig wieder befahrbar zu machen.

Insgesamt kamen hierbei rund 50 Einsatzkräfte mit 14 Fahrzeugen zum Einsatz. Um das Ölbindemittel zügig aufnehmen zu können, wurden zwei Kehrmaschinen der Stadt zur Hilfe beordert. Während der Reinigungsarbeiten kam es primär in der Schiersteiner Straße zu Verkehrsbehinderungen, die sich jedoch zum Feierabendverkehr wieder auflösten.

Zu Unfällen kam es glücklicherweise nicht. Als Verursacher wurde zunächst ein Bus oder Tanklastwagen vemrutet. Da aber auch viele enge Seitenstraße betroffen waren, geht man eher von einem Postfahrzeug aus. Bisher gibt es jedoch keine Hinweise.




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 30. Oktober 2008 - 08:20 Uhr
Letzte Aktualisierung: 30. Oktober 2008 - 08:20 Uhr
Tags: