+++ April, April +++ Nach ATV und Teleskoplader: Feuerwehr Wiesbaden beschafft Bagger

+++ Einige haben es bereits erkannt, das war unser diesjähriger Aprilscherz +++

Die Reihe der Spezialfahrzeuge bei der Feuerwehr Wiesbaden wächst weiter an. Nach dem All-Terrain-Vehicle (ATV) für die Rettung aus unwegsamen Gelände und dem Teleskoplader für spontan eintretende Hochwassersituationen wird in Kürze ein Bagger in Dienst gestellt. Die Ausbildung der Baggermaschinisten läuft bereits.

Die Feuerwehr Wiesbaden passt sich den wechselnden Anforderungen an das Feuerwehrwesen an. Alleine durch die weitläufigen Waldwege und die Mountainbike-Strecke zeigte sich, wie hilfreich das ATV bei der Rettung ist. Auch der neu beschaffte Teleskoplader zeigte schon bei zwei Hochwasserübungen seine Funktionalität.

Durch die Möglichkeit, eine externe Atemluftversorgung für den Fahrer zu sichern und die Sondersignalanlage unterscheidet sich das Feuerwehrfahrzeug wesentlich von normalen Bau- oder Leihgeräten, wie sie in und um Wiesbaden theoretisch verfügbar wären.

Aus diesem Grund erweitert sich der Fuhrpark nun um einen Bagger. Bei größeren technischen Hilfeleistungen, Dammbrüchen oder auch bei Bränden kann der Bagger schnell große Mengen Erde oder Material bewegen.

Die umfangreiche Maschinistenausbildung findet auf einem Abbruchgelände statt. Vor der Indienststellung wird der weiss gelieferte Bagger noch im stadteinheitlichen Fahrzeugdesign beklebt. Mit bis zu 20 Stundenkilometern Höchstgeschwindigkeit kann er auch im Konvoi mit ATV und Teleskoplader oder auch einzeln zu Einsatzstellen ausrücken.

Um eine möglichst effiziente Nutzung des 90.000 Euro teuren Radbaggers abzubilden, unterstützt die Feuerwehr Wiesbaden zukünftig das THW im Bereich der Bergung – auch überörtlich.


Redaktion: admin
Fotos: Darius Ansari / Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 01. April 2017 - 8:09 Uhr
Letzte Aktualisierung: 02. April 2017 - 10:16 Uhr
Tags: