Motorradfahrer kracht in Gegenverkehr auf der B54 – Hubschraubereinsatz

Schwerer Motorradunfall B54 19.06.09(me) Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B54 wurden am Freitagabend ein Motorradfahrer schwer und eine Frau leicht verletzt. Der Motorradfahrer musste, nachdem er frontal mit zwei Fahrzeugen kollidiert war, mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die B54 zwischen Wiesbaden und Taunusstein war für rund zwei Stunden voll gesperrt.

Gegen 20 Uhr befuhr der Motorradfahrer die B54 von Wiesbaden nach Taunusstein. Rund zwei Kilometer hinter der Kreuzung „Fischzucht“ verlor er in einer Rechtskurve, wahrscheinlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeitt, die Kontrolle über sein Motorrad. Dabei stieß er auf der rechten Frontseite mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

Schwerer Motorradunfall B54 19.06.09Der Fahrer rutschte mit dem Motorrad weiter in den Gegenverkehr und krachte erneut in einen entgegenkommenden Pkw. Der herbeigerufene Notarzt alarmierte sofort einen Rettungshubschrauber nach, da der Motorradfahrer schwerste Verletzungen hatte. Mit dem „Christoph 77“ aus Mainz wurde der Mann schließlich in ein Krankenhaus gebracht.

Schwerer Motorradunfall B54 19.06.09Während die Insassen des zuerst getroffenen Fahrzeugs unverletzt davon kamen , stand die Fahrerin des zweiten Unfallautos derart unter Schock, dass sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Aufgrund der noch nicht absehbaren Unfallfolgen machten sich ein Sachverständiger der DEKRA und die Staatsanwältin an der Einsatzstelle ein Bild von den Unfallspuren.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die B54 zwischen Wiesbaden und Taunusstein bis ca. 22 Uhr gesperrt – der Verkehr wurde umgeleitet.




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 19. Juni 2009 - 10:22 Uhr
Letzte Aktualisierung: 19. Juni 2009 - 10:22 Uhr
Tags: