Motorradfahrer gestürzt – Verursacher flüchten

Symbolfoto

Bei einer Verkehrsunfallflucht ist am Montagmorgen ein 39-jähriger Motorradfahrer leicht verletzt worden. Die beiden beteiligten Autofahrer setzten nach dem Unfall ihrer Fahrt fort, ohne sich um den gestürzten Motorradfahrer zu kümmern.

Nach den ersten Feststellungen am Unfallort, war der Motorradfahrer gegen 06:20 Uhr auf dem linken Fahrstreifen des Kaiser-Friedrich-Ringes in Richtung Sedanplatz unterwegs. Dabei passierte der 39-Jährige auch die Kreuzung zur Rheinstraße, auf der sich in der Gegenrichtung zwei Pkw hintereinander zum Linksabbiegen in die Rheinstraße eingeordnet hatten. Die beiden Pkw fuhren plötzlich los, ohne auf den entgegenkommenden Motorradfahrer zu achten, sodass dieser gezwungen war eine Vollbremsung zu machen.

Dabei stürzte der Motorradfahrer und rutschte einige Meter über die Fahrbahn bis er schließlich liegen blieb. Bei dem Unfall erlitt der 39-Jährige leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Die beiden unfallbeteiligten Pkw flüchteten von der Unfallstelle und konnten bisher nicht genau beschrieben werden. Daher bittet der regionale Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer (0611) 345-0.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 20. März 2012 - 11:23 Uhr
Letzte Aktualisierung: 20. März 2012 - 11:23 Uhr
Tags: