Motorradfahrer fährt an Stauende auf Lkw auf und wird schwer verletzt

Symbolfoto

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der A60 bei Mainz zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 16-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 16-Jährige gegen 13:45 Uhr aus noch ungeklärter Ursache nahezu ungebremst auf den Auflieger eines an einem Stauende stehenden litauischen Lkw aufgefahren. Durch den Aufprall wurde der Kradfahrer schwer verletzt. Der 16-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst in die Uni-Klinik verbracht.

Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Unfallstelle in Fahrtrichtung Bingen bis 14:30 Uhr voll gesperrt werden. Anschließend konnte eine Fahrspur freigegeben und der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt werden. Es kam zur Staubildung, zeitweise bis zur Weisenauer Brücke. Die Staatsanwaltschaft Mainz hat einen Gutachter mit der Unfallermittlung beauftragt.

Erneut mussten die Einsatzkräfte feststellen, dass die vorgeschriebene Rettungsgasse nicht freigehalten wurde. Nach der Durchfahrt erster Einsatzfahrzeuge wurde durch vereinzelte Verkehrsteilnehmer wieder die Gasse zugestellt, so dass weitere Rettungsfahrzeuge Probleme hatten zur Unfallstelle zu gelangen.




Redaktion: admin
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 16. Februar 2017 - 04:16 Uhr
Letzte Aktualisierung: 16. Februar 2017 - 04:16 Uhr
Tags: