Motorrad löst Wohnungsbrand in Hochhaus aus – Großeinsatz in Rüsselsheim

Wohnungsbrand Hochhaus Rüsselsheim 30.05.17In einer provisorisch eingerichteten Motorradwerkstatt in einer Wohnung im fünften Obergeschoss eines Hochhauses in Rüsselsheim kam es Dienstag zu einer Verpuffung und einem anschließenden Wohnungsbrand. Rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Großeinsatz. Vier Personen wurden verletzt.

Am frühen Dienstagabend wurde der Rettungsleitstelle Groß-Gerau um 17:15 Uhr ein Wohnungsbrand in einem zehngeschossigen Wohnhochhaus in der Bonner Straße in Rüsselsheim gemeldet. Bei Eintreffen der Rettungskräfte drang dichter Rauch aus mehreren Fenstern im fünften Obergeschoss. Eine provisorische Motorradwerkstatt in einem Zimmer stand voll in Flammen – das Feuer breitete sich auf die restliche Wohnung aus.Wohnungsbrand Hochhaus Rüsselsheim 30.05.17 Mit mehreren Atemschutztrupps ging die Feuerwehr in das Hochhaus vor und zwei Drehleitern wurden in Stellung gebracht.

Die Bewohner des Hochhauses wurden zunächst mit Megafonen aufgefordert in ihren Wohnungen zu bleiben sowie Fenster und Türen zu schließen. Im weiteren Verlauf wurden zwei Erwachsene und zwei Kinder über die beiden Drehleitern gerettet. Zwei Personen wurden mittels Fluchthauben über das Treppenhaus ins Freie gebracht.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte ein 39-jähriger Untermieter des Wohnungsinhabers sein Motorrad in der Wohnung reparieren wollen. Durch den laufenden Motor des Krades entzündete sich wohl auslaufendes Benzin, welches zunächst das Motorrad selbst und im Anschluss die Wohnung in Brand setzte. Eigene Löschversuche des Verursachers schlugen fehl. Wohnungsbrand Hochhaus Rüsselsheim 30.05.17Der 39-Jährige und eine sich in einem Nebenzimmer der Wohnung aufhaltende 31-jährige Frau konnten die Wohnung rechtzeitig verlassen.

Die Höhe des Sachschadens kann von der Polizei aktuell noch nicht beziffert werden. Vier Bewohner wurden mit leichten Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht. Insgesamt waren 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz. Außer der Brandwohnung bleiben – nach einer Reinigung des Brandgeschosses und des darüber liegenden Geschosses – alle Wohnungen bewohnbar.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: admin
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 30. Mai 2017 - 21:22 Uhr
Letzte Aktualisierung: 30. Mai 2017 - 23:28 Uhr
Tags: