Mit 2,4 Promille gegen Mauer gekracht

Symbolfoto

Ein völlig betrunkener 28-jähriger Autofahrer hat am Montagabend bei einem Verkehrsunfall einen Sachschaden von etwa 7.500 Euro angerichtet.

Der Mann war mit seinem silbernen VW Passat von der Wilhelmstraße zunächst in Richtung Taunusstraße unterwegs und bog dabei nach links in die Burgstraße ab. Die Fahrt ging weiter in Richtung An den Quellen und in die Webergasse. Dabei geriet der Fahrer immer wieder auf die Gegenfahrbahn und fuhr in Schlangenlinien. In der Coulinstraße kam der 28-Jährige gegen 18:40 Uhr schließlich nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über ein Straßenschild und krachte gegen den Vorsprung einer Mauer.

Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrer eine Atemalkoholkonzentration von 2,47 Promille festgestellt. Daraufhin wurde bei dem Mann eine Blutprobe genommen und sein Wagen sichergestellt. Da nicht auszuschließen ist dass der 28-Jährige bei seiner Trunkenheitsfahrt weitere Verkehrsunfälle verursacht hat, werden Geschädigte bei entsprechenden Schäden gebeten, sich beim 1. Polizeirevier, unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 zu melden.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 14. November 2012 - 12:52 Uhr
Letzte Aktualisierung: 14. November 2012 - 12:52 Uhr
Tags: