Mehrere hundert Liter Bio-Diesel laufen aus LKW-Tank in Amöneburg

Auslaufender Bio-Diesel 16.02.07(me) Am Freitagabend musste die Berufsfeuerwehr Wiesbaden in den Industriepark Kalle-Albert ausrücken. Dort riss einem LKW der Benzintank mit mehreren hundert Litern Bio-Diesel auf. Der schmierige Stoff verteilte sich auf der Fahrbahn, dem Betriebhof und floss in die Abwasseranlagen. Die ebenfalls alarmierte FF-Biebrich musste nicht mehr an der Einsatzstelle tätig werden, da die Berufsfeuerwehr die Lage personell im Griff hatte. Die genaue Ursache für das Auslaufen des Tanks ist uns noch nicht bekannt. Auslaufender Bio-Diesel 16.02.07Angeblich wurde er in einen Unfall verwickelt und stellte danach den LKW auf dem Parkplatz ab. Zuerst fing die Berufsfeuerwehr den auslaufenden Diesel auf und streute die Schmierspur auf der Fahrbahn ab. Dabei leistete die Werkfeuerwehr Infraserv mit ihrem GW-Umweltschutz Hilfe. Von der Feuerwache 2 wurden weitere Behälter zum Umpumpen des rechtlichen Kraftstoffes und eine Palette mit weiterem Ölbindemittel zur Einsatzstelle gebracht. Auch die zuständigen Wasser-/Klärwerke mussten über die Verunreinigung informiert werden. Der Einsatz zog sich über fast 2 Stunden hin, da der Bio-Diesel sehr zähflüssig und daher schwer zu binden ist. Durch den umsichtigen Einsatz der Feuerwehr konnte jedoch ein Schaden für die Umwelt verhindert werden.




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 16. Februar 2007 - 07:19 Uhr
Letzte Aktualisierung: 16. Februar 2007 - 07:19 Uhr
Tags: