LKW verliert Ladung auf der A3 – THW hilft bei Aufräumarbeiten

(me) Ein Österreichischer Sattelzug, der am Mittwochabend auf der A3 zwischen der Rastanlage Medenbach und dem Wiesbadener Kreuz unterwegs war, sorgte für ein Scherbenchaos auf der A3.

Laut Polizei war der Fahrer auf der Gefällstrecke hinter Medenbach zu schnell unterwegs. Die falsch positionierte und ungesicherte Ladung (Dosen und Gläser mit diversem Gemüse) schaukelte sich infolgedessen auf, durchbrach Spriegel und Plane und verteilte sich danach auf alle 3 Fahrstreifen auf ca. 250m Länge. 3 Fahrzeuge wurden hierbei beschädigt, verletzt wurde aber zum Glück niemand. Das THW Wiesbaden unterstützte die Autobahnmeisterei bei den Aufräumarbeiten und dem Umladen der restlichen Ladung mit viel Personal und dem Beleuchtungsanhänger um die Fahrbahnen möglichst schnell wieder freigeben zu können. Nach fast 2 Stunden war die Fahrbahn wieder komplett frei und der 6-km lange Stau löste sich gegen 01:00 Uhr langsam wieder auf.




Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 01. Februar 2007 - 03:15 Uhr
Letzte Aktualisierung: 01. Februar 2007 - 03:15 Uhr
Tags: