Linienbus kracht in Hattersheim gegen Ampelmast – Sechs teils schwer Verletzte

Busunfall Hattersheim 15.05.13Sechs teils schwer Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Mittwoch in Hattersheim. Ein Linienbus krachte ungebremst gegen einen Ampelmast. Der Rettungsdienst und die Feuerwehren aus Hattersheim, Okriftel und Eddersheim waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die aufwändigen Bergungsarbeiten dauerten bis in den Abend.

Der 41-jährige Fahrer eines Linienbusses der Linie 833 fuhr auf der Heddingheimer Straße und beabsichtigte, die Hofheimer Straße zu überqueren, um nach rechts in den Ladislaus-Winterstein-Ring abzubiegen. Wegen eines medizinischen Notfalls verlor der 41-Jährige die Kontrolle über den Bus, fuhr schnurgerade über die Kreuzung und ungebremst gegen den Ampelmast.

Busunfall Hattersheim 15.05.13Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Frontscheibe zerstört, die Fahrerkabine eingedrückt und an einem Sitzbereich eine Halterung aus der Verankerung gerissen. Glücklicherweise befand sich zum Unfallzeitpunkt keiner im Wartebereich der Haltestelle. Insgesamt sechs Insassen wurden zum Teil schwer verletzt. Der Fahrer musste, wie drei seiner Fahrgäste, die sich Prellungen beziehungsweise Knochenbrüche zugezogen hatten, ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Bergungsarbeiten, die bis gegen 20:30 Uhr dauerten, führte die Feuerwehr Hattersheim zusammen mit einem Spezialunternehmen mit einem Kran durch. Auch der Ampelmast musste demontiert werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf rund 40.000 Euro beziffert.

[flickrset id=“72157633501404277″ thumbnail=“square“ photos=““ overlay=“true“ size=“large“]




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Jürgen Mahnke
Video:

Veröffentlichung: 17. Mai 2013 - 03:15 Uhr
Letzte Aktualisierung: 17. Mai 2013 - 03:15 Uhr
Tags: