Lebensgefährliche Mutprobe: Jugendliche rannten quer über Autobahn

Symbolfoto

Symbolfoto

Einen gütigen Schutzengel hatten am Mittwoch drei Jugendliche im Alter von 14 bis 15 Jahren aus Alzey. Um sich gegenseitig ihren Mut zu beweisen, begaben sie sich in tödliche Gefahr und rannten quer über die Autobahn A61 bei Alzey und das auch noch während des Berufsverkehrs am frühen Abend.

Ein 42-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Mainz-Bingen konnte gerade noch rechtzeitig bremsen. Bereits am Vortag waren die Jungen schon einmal auf die Weinheimer Talbrücke gelaufen, brachen ihr Vorhaben dort aber ab.

Die A61 wird täglich von mehr als 50.000 Fahrzeugen befahren, jedes vierte ist ein Lkw oder Lastzug. Sich auf der Autobahn zu Fuß zu bewegen ist so lebensgefährlich, dass selbst die Polizei die Fahrbahn nicht ohne eine Vollsperrung betritt. Deshalb kann dieser gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr auch mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft werden.




Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 17. Mai 2013 - 05:17 Uhr
Letzte Aktualisierung: 17. Mai 2013 - 05:17 Uhr
Tags: