Landwirt bei Bauwagenbrand in Bad Schwalbach leicht verletzt

Bauwagenbrand HettenhainGlücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein 53-jähriger Landwirt aus Bad Schwalbach beim Brand eines Bauwagens in der Nacht zum Dienstag. Der Mann hatte sich einen alten Bauwagen auf sein landwirtschaftliches Anwesen geholt und diesen wohnlich eingerichtet. Ab und zu schlief er darin – so auch in dieser Nacht.

Gegen 1:45 Uhr wurde er aber durch dichten Qualm aus dem Schlaf gerissen und verließ sofort den Bauwagen, in dem ein Feuer ausgebrochen war. Die Freiwilligen Feuerwehren Hettenhain und Bad Schwalbach wurden mit dem Stichwort „Brennt Scheune“ nach „Im Aartal“ in Hettenhain alarmiert. Die ersten Einsatzkräfte fanden den lichterloh brennenden Bauwagen vor. Umgehend wurden wasserführende Fahrzeuge aus Taunusstein sowie den Stadtteilen Fischbach, Ramschied und Heimbach alarmiert. Zwei Trupps unter Atemschutz bekämpften das Feuer mit zwei C-Rohren. Zwei Gasflaschen mussten gekühlt und im Anschluss in ein Wasserbad gelegt werden.

Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die circa 60 Feuerwehrkräfte und eine Rettungswagenbesatzung beendet. Insgesamt wurden vier Trupps mit schwerem Atemschutz eingesetzt. Für die Brandbekämpfung und die Nachlöscharbeiten wurden rund 15.000 Liter Wasser benötigt. Den Bauwagen konnten die Feuerwehren jedoch nicht mehr retten, er brannte völlig aus. Die Ursache ist noch unklar. Nach ersten Ermittlungen gibt es aber keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung. Die Wiesbadener Kriminalpolizei wird den Fall weiter untersuchen.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Freiwillige Feuerwehr Bad Schwalbach
Video:

Veröffentlichung: 03. September 2013 - 8:41 Uhr
Letzte Aktualisierung: 14. Januar 2014 - 0:06 Uhr
Tags: , ,