Lagerhalle in Biebesheim abgebrannt – 500.000 Euro Schaden, Milchkühe gerettet

Scheunenbrand Biebesheim 29.07.13Ein hoher Sachschaden entstand beim Brand einer Lagerhalle eines Aussiedlerhofes in Biebesheim (Kreis Groß-Gerau). Fünf Feuerwehren verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf einen Stall und löschten bis in die Morgenstunden.

Gegen 1:30 Uhr bemerkte eine Polizeistreife die Flammen auf dem Aussiedlerhof. Parallel meldeten mehrere Anrufer den Brand über den Notruf. Die Leitstelle alarmierte die Feuerwehren Biebesheim, Stockstadt, Gernsheim, Rüsselsheim sowie die Werkfeuerwehr Merck aus Gernsheim.

Bei Ankunft der Feuerwehren stand die Lagerhalle mit rund 200 frischen Strohballen komplett in Brand.Scheunenbrand Biebesheim 29.07.13 Mit einem massiven Löschangriff aus einem B- und acht C-Rohren konnte die Feuerwehr eine Brandausbreitung auf das angrenzende Feld verhindern. Außerdem hielt eine Brandwand zu einem Stall mit 40 Milchkühen, sodass die Tiere den Brand unbeschadet überstanden.

Um den Brand im Strohlager zu löschen, musste das Stroh aufwändig auseinandergezogen und abgelöscht werden. Die Arbeiten dauerten bis in die späten Morgenstunden. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden wird auf etwa 500.000 Euro geschätzt.

In den vergangenen Wochen kam es in Biebesheim zu mehreren derartigen Bränden. Ob ein Zusammenhang besteht, ist derzeit noch nicht klar. Die Polizei ermittelte auch mit einem Hubschrauber.

[flickrset id=“72157634839102481″ thumbnail=“square“ photos=““ overlay=“true“ size=“large“]



Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos: Alexander Wörl
Video:

Veröffentlichung: 29. Juli 2013 - 04:16 Uhr
Letzte Aktualisierung: 29. Juli 2013 - 04:16 Uhr
Tags: