[update] Küchenbrand in Fastfood Restaurant im Supermarkt endet glimpflich

Küchenbrand McDonald's Äppelallee 27.02.07(me) Glück im Unglück hieß es am Dienstagabend im WalMart in der Äppelallee. Gegen 18:30 Uhr meldeten Anrufer ein Feuer in der McDonald’s-Filiale, die direkt an den Supermarkt angeschlossen ist. Kurz darauf erreichte die anfahrenden Fahrzeuge der Feuerwachen 1 und 2, sowie der FF-Biebrich die Nachricht, dass offenbar eine Maschine in der Küche des Restaurants in Vollbrand stünde. Durch die moderne Bauweise konnten Sicherheitstüren noch vor Eintreffen der Feuerwehr geschlossen werden und somit eine Verrauchung des Supermarktes verhindert werden. Das eigentliche Feuer, das aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen war, konnte zum Glück sehr schnell gelöscht werden. Durch das umsichtige Handeln der Mitarbeiter und die moderne Bauweise begrenzte sich der Schaden allein auf die Räume des Schnellrestaurants, welche erheblich durch Brandrauch beschädigt wurden. Nach umfassender Belüftung durch die Berufsfeuerwehr war die Arbeit für die Wiesbadener Feuerwehr erledigt und der normale Kundenbetrieb konnte weiterlaufen. Die Mcdonald’s-Filiale wird wahrscheinlich einige Zeit geschlossen bleiben. Informationen über nennenswerte Verletzte oder den entstandenen Sachschaden liegen uns derzeit noch nicht vor.

[update 01.03.]

Nach Angaben der Berufsfeuerwehr brach der Brand ins einer Friteuse aus, konnte aber schnell mittels 2 Feuerlöscher durch einen zufällig anwesenden Kameraden der FF-Biebrich gelöscht werden. 5 Personen klagten über Beschwerden, mussten aber nur vor Ort durch anwesende Notärzte und Sanitäter behandelt werden. Der entstandene Schaden wird von der Berufsfeuerwehr auf 10.000 € geschätzt.


Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 27. Februar 2007 - 22:38 Uhr
Letzte Aktualisierung: 27. Februar 2007 - 22:38 Uhr
Tags: