Küchenbrand im 10. Obergeschoss schnell gelöscht – Wasserschaden durch Schlauchplatzer

Küchenbrand Kostheim 26.09.12Ein Küchenbrand in einem Kostheimer Hochhaus ging am Mittwoch glimpflich aus. Das Feuer im 10. Obergeschoss konnte schnell gelöscht werden. Zwei Hausbewohner wurden durch Rauchgase verletzt. Zudem sorgte ein Schlauchplatzer für einen Wasserschaden.

Zu einem Balkonbrand an einem Hochhaus in der Straße „Im Sampel“ wurde am Mittwochabend gegen 19:30 Uhr die Berufsfeuerwehr Wiesbaden und die Freiwillige Feuerwehr Kostheim alarmiert. Eine Nachbarin hatte die starke Rauchentwicklung bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Wie sich herausstelle, war es in einer Wohnung im 10. Obergeschoss in der Küche zu einem Feuer gekommen.

Küchenbrand Kostheim 26.09.12Zwei Trupps unter Atemschutz gingen in die verrauchte Wohnung vor. Über die Steigleitung wurde ein C-Rohr vorgenommen, mit dem das Feuer schnell gelöscht und so eine Brandausbreitung verhindert werden konnte. Bei Ankunft der Feuerwehr waren glücklicherweise schon alle Personen aus der Wohnung. Durch Rauchgase wurde trotzdem eine Frau leicht verletzt. Sie musste von Notarzt und Rettungsdienst behandelt werden.

Während der Löscharbeiten platze ein Schlauch, der die Steigleitung speiste. Dadurch kam es im Erdgeschoss und im Keller des Hauses zu einem Wasserschaden, der auch mehrere Wohnungen betraf. Bei den ersten Ermittlungen der Polizei wurde festgestellt, dass offenbar ein Mülleimer angefangen hatte zu brennen. Es ist derzeit nicht auszuschließen, dass darin entsorgte Asche das Feuer ausgelöst hat. Die Kriminalpolizei hat dazu die Ermittlungen aufgenommen. Kurz nach 21:00 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157631634220042″]


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 27. September 2012 - 12:39 Uhr
Letzte Aktualisierung: 27. September 2012 - 12:39 Uhr
Tags: