Kind angefahren und geflüchtet – Zeugen gesucht

Symbolfoto

Beim Zusammenstoß mit einem Pkw ist am Sonntagnachmittag ein 12-jähriges Mädchen verletzt und anschließend in einem Krankenhaus ambulant behandelt worden. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um das Mädchen zu kümmern.

Die 12-Jährige war mit ihren Rollerblades gegen 16:00 Uhr auf der Sonnenberger Straße unterwegs und wollte in Höhe der Hausnummer 29 die Straße an einer Fußgängerampel überqueren. Ersten Ermittlungen zufolge zeigte die Fußgängerampel in diesem Moment grünes Licht. Ein bisher unbekannter Autofahrer war zur gleichen Zeit mit seinem Pkw auf der Sonnenberger Straße in Richtung Sonnenberg unterwegs und prallte mit dem Mädchen zusammen. Er habe noch kurz nach dem Kind geschaut, sei dann aber mit seinem Wagen von der Unfallstelle geflüchtet.

Der Unfallfahrer wurde als 1,60 bis 1,65 Meter groß, circa 70 Jahre alt, mit blaugrauen Augen und lückenhaften, kurzen, grau-schwarzen Haaren beschrieben. Auffällig bei dem Mann sei sein Stoppelbart gewesen, der jedoch über der Oberlippe rasiert war. Zur Unfallzeit war Autofahrer mit einem blau-weiß gestreiften, kurzärmligen Hemd und einer beigen Hose bekleidet. Der Mann flüchtete in einem silber/grau-farbenen Pkw älteren Baujahres.

Hinweise von Zeugen bitte an den regionalen Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 26. März 2012 - 22:09 Uhr
Letzte Aktualisierung: 26. März 2012 - 22:09 Uhr
Tags: