Kamin- und Dachstuhlbrand sorgt für langwierigen Einsatz in Wehen

Kamin-/Dachstuhlbrand Taunusstein-Wehen 06.02.12Ein Dachstuhlbrand sorgte am Montag für einen langwierigen Feuerwehreinsatz in Taunusstein-Wehen, bei dem ein Schaden von rund 15.000 Euro entstand. Die Feuerwehr musste Teile des Daches und eines Kamines öffnen, um Glutnester löschen zu können.

Bei Renovierungsarbeiten hatten sich in der Nähe eines Kamins Baumaterialien entzündet, woraufhin es zu brennen begann. Durch die starke Hitzeentwicklung entflammten sich schließlich die Materialien hinter dem Kamingestein und das Feuer weitete sich bis zum Dachstuhl aus.

Kamin-/Dachstuhlbrand Taunusstein-Wehen 06.02.12Die gegen 17:55 Uhr alarmierten freiwilligen Feuerwehren Hahn und Wehen löschten die Flammen. Da es jedoch im Dachstuhl zu einer Glutentwicklung kam, die nicht direkt gelöscht werden konnte, musste die Feuerwehr für die weiteren Löscharbeiten den Kamin sowie das Dach rund um den Kamin abbauen und öffnen. Gegen 22:30 Uhr waren das Feuer und auch die Glut schließlich vollständig gelöscht.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei kann ein fahrlässiges Inbrandsetzen nicht ausgeschlossen werden. Es wurde Strafanzeige erstattet. Die Brandursachenermittler des Fachkommissariats K11 haben die Ermittlungen aufgenommen. Menschen kamen bei dem Feuer glücklicherweise nicht zu Schaden.

[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157629217660931″]


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 08. Februar 2012 - 9:04 Uhr
Letzte Aktualisierung: 08. Februar 2012 - 9:04 Uhr
Tags: